Eine große Solaranlage mit Modulen von Trina Solar. / Foto: Siemens

17.07.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großauftrag für Trina Solar aus Heimatmarkt China

Teeplantagen in China sollen künftig im großen Stil mit Hilfe von Sonnenenergie betrieben werden. Bei der Errichtung des ersten Bauabschnitts einer riesigen Solaranlage werden Module von Trina Solar zum Einsatz kommen. Das kündigte der Konzern aus Changzhou an.

Es sei das erste derartige Landwirtschaftsprojekt in China, betont Trina Solar. In Xishuangbanna, einer Region der Yunan Provinz, plane eine Tochtergesellschaft der staatlichen China Energy Engineering Group Co. den Bau eines Solarparks mit 100 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Der erste Bauabschnitt der Großanlage mit 51 MW solle mit Modulen von Trina Solar realisiert werden. Eine entsprechende Bestellung sei eingegangen und werde voraussichtlich noch im dritten Quartal 2015 vollständig ausgeliefert sein, teilte der Modulhersteller mit. Dabei werde Trina Solar unter anderem rund 43.500 speziell verglaste und robuste Module liefern, die extremer Luftfeuchtigkeit und auch Pestizideinsatz gut widerstehen könnten, hieß es.

Die Trina-Solar-Aktie scheint den zwischenzeitlichen  Abwärtstrend von Mitte vergangener Woche überwunden zu haben. Heute bis 9:37Uhr legte ihr Kurs 1,7 Prozent an Wert zu und erreichte 9,78 Euro. Damit ist die Trina-Aktie zwar noch 17 Prozent billiger als vor einer Woche. Sie liegt aber 13,5 Prozent über dem Kurs von vor einem Jahr.

Trina Solar Co. Ltd.: US89628E1047 / A0LF3P
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x