SMA Solar ist weltweit aktiv und bietet Wechselrichter jeder Größenordnung an. Beim neusten Großauftrag aus USA geht es um Wechselrichter für große Freiflächenanlagen. / Foto: Unternehmen

19.08.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großauftrag für US-Sparte von SMA Solar

Einen Auftrag zur Lieferung von Wechselrichtern für sieben Solarparkvorhaben hat die US-Sparte von SMA Solar Technology erhalten. Eine dieser Solarfarmen sei bereits im Bau, alle sieben würden voraussichtlich im Verlauf des kommenden Jahres fertiggestellt, teilt die SMA America mit.

Auftraggeber ist demnach der Solarprojektierer Swinerton Renewable Energy aus San Diego. Dabei handelt es sich um die Ökostromsparte des Baukonzerns Swinerton Inc. aus San Francisco. Dieser bestellte SMA America zufolge 317 Wechselrichter vom Typ Sunny Central 2200-US  für Solaranlagen mit 700 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Alle sieben Bauvorhaben sind den Angaben zufolge in Kalifornien angesiedelt. Die bereits im Bau befindliche Anlage werde in Kern County errichtet und solle nach der Fertigstellung auf 108 MW Gesamtkapazität kommen, hieß es. Die Kapazität der übrigen sechs Anlagen werde sich nach der Errichtung zwischen 50 und 150 MW liegen.

Die SMA-Aktie startete heute verhalten in den Handelstag an der Deutschen Börse. Um 10:06 Uhr notierte sie mit 36 Euro 0,7 Prozent unter dem Vortagskurs. Damit ist der Anteilsschein allerdings noch immer 16,3 Prozent teurer als vor vier Wochen und 71,6 Prozent teurer als vor einem Jahr.

Die SMA Solar Technology AG hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel. Das Unternehmen ist Weltmarktführer unter den Wechselrichterherstellern. Wechselrichter steuern Solaranlagen. Sie regeln die Stromeinspeisung ins Netz.  ECOreporter.de hat das Kurspotential der SMA erst vor kurzem untersucht.  Hier  gelangen Sie zu dem Aktientipp.

SMA Solar Technology: ISIN DE000A0DJ6J9 / WKN A0DJ6J
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x