Offshore-Windpark mit Anlagen von MHI Vestas. Der Hersteller soll auch die Windräder für den Windpark Borkum Riffgrund 2 liefern, den Dong Energy in der deutschen Nordsee umsetzen will. / Foto: Unternehmen

27.06.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großauftrag für Vestas: Dong baut vierten Offshore-Windpark

Der dänische Energiekonzern Dong Energy hat sich entschieden, den Windpark Borkum Riffgrund 2 im westlichen Teil der deutschen Nordsee zu bauen. Die Anlagen soll MHI Vestas liefern, ein Gemeinschaftsunternehmen des ebenfalls dänischen Windkraftanlagenherstellers Vestas mit der japanischen Mitsubishi.

Dong Energy plant die Fertigstellung des Offshore-Windparks für 2019. Er soll aus 56 Anlagen des Herstellers MHI Vestas mit einer hohen Nennleistung von jeweils acht Megawatt (MW) bestehen. Standard seien nach Angaben des Unternehmens bislang Turbinen mit 3,6 bis 6,2 MW Leistung. Der Windpark mit einer Gesamtleistung von 450 MW wird nach Angaben von Dong rechnerisch rund 460.000 Haushalte mit Windstrom versorgen können.

Borkum Riffgrund 3 ist bereits das vierte Windparkprojekt von Dong in der deutschen Nordsee. Die vier Projekte haben nach Angaben von Dong zusammen eine Nennleistung von 1.350 MW und können nach Fertigstellung Strom für voraussichtlich 1,4 Millionen Haushalte liefern.

Anfang Juni hat die dänische Dong Energy ihr Börsendebüt gegeben und nach eigenen Angaben 17,4 Prozent ihrer Aktien verkauft. Altaktionäre können aber noch bis zum 8. Juli weitere Aktien anbieten. Der dänische Staat will mit 50,1 Prozent die Mehrheit an Dong Energy behalten.

Dong Energy A/S:  ISIN DK0060094928 / WKN A0NBLH
Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x