Das Hauptqaurtier des Windradherstellers Vestas befindet sich in Århus. Der jüngste Auftrag kommt indes aus der Türkei. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Großauftrag: Vestas soll Windparks in der Türkei errichten

Einen neuen Großauftrag aus der Türkei meldet der dänische Windradhersteller Vestas Wind Systems. Das Unternehmen aus Århus soll gleich drei Windparks mit den nötigen Windkraftturbinen ausrüsten. Ein deutsch-türkische Gemeinschaftsunternehmen Borusan EnBW Enerji  mit Beteiligung des Energieriesen  EnBW habe 48 Windräder vom Typ V112-3.3 bestellt. Diese Anlagen mit 158 Megawatt (MW) Gesamtleistungskapazität sollen an verschiedenen Standorten in der Türkei errichten. Bei dem neuen Kontrakt handele es sich um einen Abruf aus einem Rahmenvertrag , der Anfang März 2014 geschlossen worden war, so die Dänen weiter. Dieser sieht Lieferungen von bis zu 207 MW Windkraftleistung vor. Die Auslieferung soll Vestas zufolge im vierten Quartal des laufenden Jahres beginnen.


Die Installation werde dann im zweiten Quartal 2015 folgen. Zusätzlich zu Lieferung und Errichtung werde Vestas fünf Jahre lang für Service und Wartung der Anlagen verantwortlich sein, hieß es weiter. Voll ausgebaut sollen die drei Windparkvorhaben die Kapazität erreichen, um den jährlichen Strombedarf von 830.000 Menschen zu decken.

Die Vestas-Aktie notierte heute um 11:10 Uhr an der Deutschen Börse bei 40,06 Euro. Damit war sie 15 Prozent teurer als vor einem Monat. Auf Jahressicht hat sich der Kurs mehr als vervierfacht. Hier liegt der Anteilsschein knapp 314 Prozent im Plus.

Vestas Wind Systems: ISIN DK0010268606 / WKN 913769

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x