Techniker von SolarCity bei der Arbeit. / Foto: Unternehmen

10.10.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großauftrag von SolarCity an REC Solar deutlich erweitert

Die Erweiterung eines umfangreichen Erstausrüster-Vertrages haben die Photovoltaikunternehmen SolarCity und REC Solar beschlossen: Für den Bau von Dachsolaranlagen in 15 US-Bundestaaten bezieht der in San Mateo, Kalifornien, ansässige Projektierer SolarCity demnach nun Module mit 220 Megawatt (MW) Leistungskapazität von REC Solar. Das gab der norwegische Hersteller bekannt.

Im Juni 2014 hatten die beiden Geschäftspartner einen Erstausrüstervertrag geschlossen, der die Lieferung von Modulen mit mindestens 100 MW Kapazität vorgesehen hatte (mehr erfahren Sie  hier). Eine darin enthaltene Erweiterungsoption sei nun gezogen wroden, hieß es. Die Auslieferung der Module soll REC Solar zufolge im vierten Quartal 2014 vollständig abgewickelt sein.
 
SolarCity Inc: ISIN US83416T1007 / WKN A1J6UM
REC Solar ASA: ISIN NO0010112675 / WKN A0BKK5
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x