05.02.10 Erneuerbare Energie

Großbritannien führt Einspeisevergütung für Grünstrom ein

In Großbritannien wir die Förderung der Erneuerbaren Energien umgestellt. Die britische Regierung kündigte die Einführung einer verbindlichen Einspeisevergütung für den 01. April 2010 an. Förderfähig sind Anlagen von Eigenheimbesitzern und städtischen Kommunen mit einer Kapazität von bis zu 5 MW.  Die Einspeisetarife variieren in Laufzeit und Förderhöhe je nach geförderter Technologie zwischen 4,3 und 41,3 Pence je Kilowattstunde. Der Förderzeitraum umfasst 20 bis 25  Jahre. Stromerzeuger erhalten eine zusätzliche Vergütung für eingespeisten Strom.

Bisher war Grünstrom in Großbritannien lediglich über den Handel mit Grünstromzertifikaten gefördert worden.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x