Nordex-Windräder vom Typ N 117 3000. Solche Anlagen hat die Ökostromsparte von Steag für ein Bauvorhaben in Frankreich bestellt. / Foto: Nordex

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Große Frankreich-Order für Windradhersteller Nordex

Zum Bau eines Windparks in Frankreich soll der Hamburger Hersteller Nordex SE die Windräder liefern. Auftraggeber ist nach seinen Angaben die Erneuerbare-Energien-Sparte des Essener Kohlekraftwerkbetreibers Steag. Außerdem sei vereinbart worden, dass Nordex 15 Jahre lang Service und Wartung der Anlagen übernehmen werde.
Bestellt habe die Steag New Energies AG neun Windräder vom Typ M117/3000 mit 27 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Diese seien für das Windfarm-Projekt Onze Muids bestimmt, das Steag zuvor vom Projektentwickler Volkswind erworben habe. Der Kunde besitze die Projektrechte mehrerer Windparkvorhaben in Frankreich. Die Anlagen von Onze Mudis sollen Nordex zufolge Anfang 2016 in Betrieb gehen. Für den Windradhersteller handele es sich um einen Nachfolgeauftrag.  Bereits 2013 habe Steag New Energies 18 Windräder für eine Windfarm in Deutschland geordert.
Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x