Einblick in die Produktion von Windrotoren bei Nordex. / Quelle. Unternehmen

31.12.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großer Nachfolgeauftrag für Windturbinenbauer Nordex

Einen Großauftrag aus den Vereinigten Staaten hat der Hamburger Windkraftanlagenhersteller Nordex SE erhalten. Wie die in Schenectady im US-Bundesstaat New York ansässige Wind Works Power Corporation mitteilt, hat sie bei der US-Tochter von Nordex 60 Windräder bestellt. Sie seien für die Windfarm Thunder Spirit im Bundesstaat Nord-Dakota vorgesehen. Am Standort Hettinger setzt Wind Works Power dort ein Großprojekt um.

Die Windfarm soll aus 60 Nordex-Anlagen mit einer Windstromkapazität von insgesamt 150 Megawatt (MW) bestehen. Für 105 MW liegt der Nordex-Kundin nach eigenen Angaben bereits ein Abnahmevertrag mit dem Versorger Montana Dakota Utilities (MDU) vor. Nordex soll mit der Auslieferung der Windräder im Juni 2015 beginnen. Für Ende 2015 ist der Netzanschluss der Windfarm geplant.

Bei der Order handelt es sich um einen Nachfolgeauftrag von Nordex, die in den USA eine eigene Fertigung vor Ort betreibt. Laut Wind Works Power haben die Deutschen für das Unternehmen bereits Windkraftprojekte mit einer Kapazität von mehreren Hundert MW mit Anlagen bestückt.

Nordex SE:   ISIN DE000A0D6554/ WKN A0D655
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x