26.03.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Großteil des Eigenkapitals verbraucht – Centrosolar-Aktie stürzt ab

Neue Hiobsbotschaften zur finanziellen Schieflage der Centrosolar AG haben die Aktie des Münchner Solarunternehmens auf Talfahrt geschickt. Heute bis 9:32 Uhr sackte der Aktienkurs um 29 Prozent auf 0,55 Euro ab. Damit ist die Aktie 27 Prozent billiger als noch vor vier Wochen aber 1,7 Prozent teurer als heute vor einem Jahr.

Die Centrosolar AG musste nun bekannt geben, dass der Verlust im Gesamtjahr 2012 weit mehr als die Hälfte des Grundkapitals verschlungen hat. Das geht aus weiterhin vorläufigen Zahlen hervor, die Centrosolar heute veröffentlichte. Der Verlust nach Steuern belief sich demnach auf insgesamt 89,4 Millionen Euro. Dieses Defizit resultiere vor allem aus Abwertungen auf Beteiligungen und Schulden einzelner Sparten der Unternehmensgruppe infolge der geänderten Planunngen und Kapitalkosten. Das Eigenkapital schmolz vor diesem Hintergrund von 60,6 Millionen Euro in 2011 auf 3,1 Millionen Euro ein. Der Nettoverlust erhöhte sich von 16,8 Millionen auf 73,6 Millionen Euro. Neben der Verschlechterung im Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) schlage in dieser Bilanzposition eine 32 Millionen Euro schwere Abwertung auf Firmenwerte zu Buche. Der Jahresumsatz sank wegen des Preisverfalls bei Solartechnikkomonenten um 22 Prozent von 293 Millionen Euro in 2011 auf 227 Millionen Euro in 2012. Die Veröffentlichung des endgültigen Geschäftsberichts hat die Unternehmensspitze wegen „der außergewöhnlich hohen Erstellungs- und Prüfungsanforderungen“ bis auf Weiteres verschoben.

Die am 19. Februar bekanntgegebenen Sanierungsmaßnahmen sollen fortgeführt werden (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete). Außerdem werde die Unternehmensführung in Kürze eine Gläubigerversammlung einberufen um weitere Kapitalmaßnahmen zu beschließen. Wann genau dies passieren soll blieb noch offen. Geplant sind unter anderem ein Kapitalschnitt, der die Umwandlung einer ursprünglich 2016 fälligen Anleihe im Wert von 50 Millionen Euro mit einschließt, sowie eine Barkapitalerhöhung.

Das Management von Centrosolar gehe davon aus, dass das Unternehmen die Branchenkrise überstehen werde, betonte es in einer Mitteilung.

Centrosolar Group AG: ISIN DE0005148506 / WKN: 514850
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x