Das Investitionssziel der Crowdfunding-Kampagne ist der "envopark" nahe Berlin. / Screenshot: ECOreporter.de

25.06.15 Anleihen / AIF

„Grünes“ Crowdfunding zu Gewerbepark bei Berlin gestartet

Ein neues „grünes“ Direktinvestment-Crowdfunding ist gestartet. Investiert wird in die Refinanzierung beziehungsweise den Ausbau eines Gewerbehallen-Komplexes in der Nähe von Berlin, der seine Energie aus einem Blockheizkraftwerk und einer Dachsolaranlage bezieht. Anlegern werden bis zu 5,35 Prozent als jährlicher Zinssatz in Aussicht gestellt. Wer investiert, legt sein Geld für acht Jahre fest.
Die auf Crowdfunding-Kampagnen zu Ökostrom-Projekten spezialisierte Plattform Econeers.de hat ein neues Investmentangebot im Programm. Zur Refinanzierung der ersten beiden Hallen des Gewerbeparks „envopark“ bietet die Pega Treuhand GmbH & Co. Dahlewitz envopark KG über Econeers ein partiarisches Nachrangdarlehen an. Dieses Darlehen ist auf sieben Jahre bis Ende 2022 ausgelegt und soll den Investoren jährlich 4,85 Prozent vom eingesetzten Kapital als festen Basiszins bringen. Kurzentschlossenen, die bis zum 7. Juli 2015 anlegen, wird ein Zinsbonus von 0,5 Prozent in Aussicht gestellt. Weitere Zinsboni soll es geben, wenn die Ökostromanlagen der beiden Hallen bestimmte Wegmarken bei der Stromproduktion überspringen.   

Die Crowdfunding-Kampagne soll bis zu 1,35 Millionen Euro bei Anlegern einwerben. Als erstes Etappenziel für die Crowdfunding-Kampagne gibt Econeers 250.000 Euro an. Mit diesem Betrag seien die beiden bestehenden Hallen refinanziert, heißt es. Um den Gewerbepark um eine dritte Halle zu erweitern, seien 950.000 Euro an Darlehenskapital aus der Kampagne nötig. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Gewerbeparks „envopark“ beziffert die Emittentin des Darlehens auf 2,85 Millionen Euro. Die Berliner Sparkasse habe knapp eine Million Euro als Fremdkapital bereitgestellt. Weitere 550.000 Euro kommen Econeers zufolge als Eigenkapital von der Muttergesellschaft der Emittentin, der PEGA Treuhand GmbH.
Die beiden bereits bestehenden Hallen befinden sich Econeers zufolge in Dahlewitz südlich von Berlin im Einzugsgebiet des im Bau befindlichen Flughafens BER. Neben der Photovoltaikanlage und dem Erdgas-Blockheizkraftwerk sorgen LED-Leuchten und „hohe Dämmwerte“ für Energieeffizienz. Zum Energiekonzept des „envopark“ zählen auch ein Stromspeicher und eine Tankstelle für Elektro-Autos. Stand heute haben 26 Investoren 29.500 Euro in die Kampagnne investiert. Econeers gibt als verbleibende Laufzeit des Angebots 58 Tage an.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x