Über das Direktbeteiligungsangebot UDI Sprint Festzins IV können Anleger in Solarparks, Windparks und Biogaskraftwerken sowie in grüne Wärmenetze investieren. Im Bild eine Biogasanlage von UDI. / Foto: Unternehmen

24.06.16 Anleihen / AIF

Grünes Direktbeteiligungsangebot: UDI Sprint Festzins IV

Die Direktbeteiligung an Erneuerbare-Energie-Anlagen bietet die UDI Gruppe an. Das Angebot mit fünf Jahren Laufzeit bietet einen Jahreszins von drei bis vier Prozent.

Eine grüne Festzinsanlage hat die UDI-Gruppe aus Nürnberg aufgelegt. Mit der UDI Sprint Festzins IV will das Unternehmen bei Anlegern bis zu fünfzehn Millionen Euro einsammeln. „Unser UDI Sprint Festzins IV finanziert die Planung, die Realisierung und den Kauf von Photovoltaik-, Windenergie- und Biogaskraftwerken sowie grüner Wärmenetze in Deutschland und in der EU“, erläutert UDI-Geschäftsführer Georg Hetz. „Die Bündelung dieser unterschiedlichen Projekte gibt der Geldanlage Stabilität.“

UDI stellt den Investoren von UDI Sprint Festzins IV für die rund fünf Jahre Laufzeit steigende Zinsen von drei bis vier Prozent per anno in Aussicht. Sie sollen von drei Prozent für die Jahre 2016 bis 2018 auf bis zu vier Prozent für das Jahr 2021 klettern. Der Ausstieg aus der Direktbeteiligung ist laut UDI zum 31. 12. 2019 und zum 34 31. 12. 2020 möglich.

Dem Unternehmen zufolge können Anleger ab 5.000 Euro Mindestbeteiligung bei UDI Sprint Festzins IV einsteigen. Ein Agio falle nicht an.

Mehr über die UDI erfahren Sie in diesem  Kurzportrait (Link entfernt).
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x