14.02.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Grünes Licht für Sunways-Übernahme durch LDK Solar

Die Finanzaufsichtsbehörde BaFin hat keine Einwände gegen die geplante Übernahme des Solarkomponenten-Herstellers Sunways aus Konstanz durch den chinesischen Solarkonzern LDK Solar. Damit kann das Unternehmen aus Xinyu die seit Jahreswechsel konkret angestrebte Übernahme vorantreiben. Zunächst wollen die Chinesen ihren Anteil am Unternehmen mit Aktien steigern, die Sunways im Rahmen einer Kapitalerhöhung ausgeben werde, teilte die angehende LDK-Tochter mit. Im nächsten Schritt soll den übrigen Sunways-Aktionären ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot unterbreitet werden. Bislang war immer von 1,90 Euro je Aktie die Rede gewesen.

Neue Muttergesellschaft von Sunways soll die deutsche LDK-Tochter werden.
Heute um 9:37 Uhr kostete eine Sunways-Aktie im Xetra der Deutschen Börse 1,87 Euro, damit war sie  noch 1,6 Prozent unter dem angestrebten Übernahmekurs. Im Zuge der laufenden, freundlichen Übernahme hatte sich der Aktienkurs in den vergangenen Wochen kaum bewegt. Vor einem Jahr allerdings war die Sunways-Aktie noch 59 Prozent teurer als heute.

Die vor allem an der US-Börse Nasdaq gehandelte LDK-Aktie beendete den gestrigen Handelstag dort bei 6,32 Euro. Damit ist sie 5,86 Prozent stärker als vor einer Woche und legte in vier Wochen 24 Prozent zu. Auf Jahressicht allerdings schlagen 51 Prozent Wertverlust zu Buche.

LDK Solar Co. Ltd.  ISIN US50183L1070 / WKN A0MSNX
Sunways: ISIN DE0007332207 / WKN 733220

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x