12.10.11 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Grünstrom-Projektierer Western Wind Energy vor Übernahme?

Vor der Übernahme durch einen großen Energieversorger steht der kanadische Windkraftprojektierer Western Wind Energy Corporation aus Vancouver. Wie Western Wind Energy mitteilte streckt der Versorger Algonquin Power and Utilities aus Oakville in der kandischen Provinz Ontario seine Finger nach dem börsennotierten Grünstromprojektierer aus. Algoquin habe den Western-Wind-Energy-Aktionären ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zu 2,50 US-Dollar je Aktie unterbreitet, um das Unternehmen so für rund 145 Millionen US-Dollar schlucken zu können.

Allerdings hat Western Wind Energy seinen Aktionären davon abgeraten, auf die Offerte einzugehen. Das Gebot sei vor allem zu niedrig, argumentiert das Unternehmen dabei. Schließlich hätten die beiden unabhängigen Wirtschaftsprüfer DAI Consulting und Deloitte den Wert je Western-Wind-Energy-Aktie deutlich höher beziffert.

Algonquin geht nach Gesprächen mit einigen Großaktionären des potenziellen Übernahmekandidaten davon aus, dass diese einem Buy-Out also einer Komplettübernahme positiv gegenüberstehen.

Mit dem Übernahmeangebot schnellte der Aktienkurs am gestrigen Handelstag an der US-Börse Nasdaq deutlich in die Höhe. Im Tagesverlauf legte das Beteiligungspapier mehr als 71 Prozent an Wert zu und schloss bei 2,06 US-Dollar, immer noch deutlich unter dem Übernahmeangebot. Damit verbesserte sich der Aktienkurs auf Jahressicht um knapp 59 Prozent.

Western Wind Energy Corp.: ISIN CA95988Q1081 / WKN 157027

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x