Windwärts hat nach eigenen Angaben bislang 144 Windkraftanlagen ans Netz gebracht. Im Bild: Der Windpark Pattensen / Quelle: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Grünstromprojektierer Windwärts in der Krise - Parallelen zu Prokon?

Wenige Tage nach der Insolvenz des Windkraftunternehmens  Prokon (Link entfernt), das über Genussrecht viel Kapital bei Investoren eingesammelt hat, schreckt nun erneut ein Grünstromprojektierer seine Anleger auf: die Windwärts GmbH aus Hannover. Das Unternehmen hat ebenfalls Genussrechte angeboten, um Grünstromanlagen zu finanzieren.

Für 1.600 Windwärts-Anleger gab es jüngst erneut schlechte Nachrichten. Was hat Windwärts  seinen Anlegern mitgeteilt? Müssen die Investoren um den Verlust ihrer Geldanlage fürchten? Gibt es Parallelen zu Fall Prokon? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie in unserem Artikel über die aktuelle Entwicklung bei Windwärts. Per  Mausklickgelangen Sie zu dem Beitrag.

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x