Nachhaltige Aktien, Meldungen

Grünstromunternehmen auf der Überholspur - EDF Energies Nouvelles meldet starkes Wachstum und will weiter zulegen

Die Grünstrom-Tochter des französischen Energiekonzerns EDF, EDF Energies Nouvelles, hat für 2008 eine erfolgreiche Bilanz gezogen. Wie sie bekannt gab, kletterte der Umsatz um knapp 90 Prozent auf 1,006 Milliarden Euro. Dabei trugen die Märkte in Europa und in den USA jeweils etwa zur Hälfte zum Gesamtumsatz bei. Der Umsatz in Europa stieg um rund 177 Prozent, der in den USA um knapp 31 Prozent. Den Betriebsgewinn steigerte das Unternehmen im vergangenen Jahr um 66 Prozent auf 95,5 Millionen Euro. Der Nettogewinn wurde um 35,4 Prozent auf 69,6 Millionen Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel mit 215,9 Millionen Euro um rund 61 Prozent höher aus als im Vorjahr. Für 2009 stellte EDF Energies Nouvelles beim EBITDA ein weiteres Wachstum auf 280 Millionen bis 300 Millionen Euro in Aussicht.

Laut der von dem Unternehmen vorgelegten Bilanz beliefen sich die installierten Windkraftkapazitäten Ende 2008 auf über 2000 Megawatt (MW). Rechnet man die noch im Aufbau befindlichen Projekte hinzu, ergibt sich eine Summe von über 2.900 MW. Vor allem in Frankreich und in Portugal hat die Gesellschaft ihr Windkraftportfolio deutlich ausgebaut. In die Windmärkte der Türkei und Mexikos stieg EDF Energies Nouvelles neu ein.

Das Unternehmen hat sein Engagement in der Photovoltaik stark ausgebaut. Hier stiegen die Gesamtkapazitäten in 2008 von 0,9 auf 20,8 MW, weitere 29,1 MW befinden sich noch im Aufbau. Bis 2012 wollen die Franzosen hier eine Kapazität von 500 MW erreichen. Bis dahin sollen die installierten Kapazitäten in allen Bereichen der Erneuerbaren Energien auf zusammen 4.000 MW ansteigen.

EDF Energies Nouvelles (EEN): ISIN FR0010400143
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x