10.09.09

Gurit Holding AG: Ertragsziele in rückläufigem Markt erzielt

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


  • Zielmärkte-Umsatz CHF 170.3 Mio.
  • 12.3% Rückgang zu konstanten Umrechnungskursen oder 20.7% in Schweizer Franken
  • Betrieblicher EBIT von CHF 9.9 Mio. und damit EBIT-Marge von 5.7%
  • Gruppen-EBIT von CHF 28.7 Mio. einschliesslich CHF 18.8 Mio. aus sonstigen Gewinnen und ausserordentlichem Ergebnis
  • Namhafter Aufschwung wird erst ab 2010/2011 erwartet
  • Starke Bilanz mit gesunder Eigenkapitalbasis und Netto-Barmittelüberschuss dank starkem Free Cashflow

Wattwil, 10. September 2009. Gurit (SIX Swiss Exchange: GUR), ein führender Entwickler und Hersteller von Hochleistungsverbundwerkstoffen für Anwendungen in den Industrien Wind Energy, Transportation und Marine hat das Ziel erreicht, die letztjährige EBIT-Marge von 5.2% zu halten. Zu konstanten Umrechnungskursen nahm der Zielmärkte-Umsatz um 12.3% ab (Wind Energy – 3.1%; Transportation -11.7%; Marine -41.6%) und der Gruppenumsatz ging in konsolidierten Schweizer Franken um 26.2% auf CHF 175.0 Mio. zurück. Davon gehen rund 5.5 Prozentpunkte auf Devestitionen zurück. Gurit erzielte einen betrieblichen EBIT von CHF 9.9 Mio.; dies entspricht 5.7% des Umsatzes. Einschliesslich CHF 18.8 Mio. aus sonstigen Gewinnen und Verlusten und ausserordentlichem Ergebnis stieg der Gruppen-EBIT im ersten Halbjahr auf CHF 28.7 Mio. Der Reingewinn betrug CHF 18.7 Mio. nach CHF 8.5 Mio. vor Jahresfrist.
 
Laufende betriebliche Verbesserungen und Fortschritte im Beschaffungswesen haben zusammen mit rasch ergriffenen Kostensenkungsmassnahmen die Einbussen aus Umsatzrückgang und dadurch sinkender Kapazitätsauslastung wettgemacht. Der Cashflow wurde mit CHF 37.3 Mio. im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Nach einem weiteren Schuldenabbau von CHF 15.2 Mio. schloss Gurit die Berichtsperiode mit einem hohen Barmittelüberschuss von CHF 31.6 Mio. ab. Durch den Wechsel zu Swiss GAAP FER als Rechnungslegungsstandard wurde der Goodwill mit dem Eigenkapital verrechnet, was zu einer deutlichen Bilanzverkürzung führte. Die Bilanz bleibt mit einer Eigenkapitalquote von 63.4% unverändert solide.
 
Der Umsatz in den Zielmärkten sank zu konstanten Juni-2009-Umrechnungs-kursen um 12.3% oder um 20.7% in konsolidierten Schweizer Franken: Der Wind-Energy-Umsatz entwickelte sich zu konstanten Umrechnungskursen mit einem Rückgang um 3.1% bemerkenswert stabil. Der Umsatz im Marktbereich Transportation sank um 11.7%, während die Marine-Verkäufe in einem für Premium-Güter sehr schwierigen Marktumfeld um 41.6% zurückfielen. Die mittel- und langfristigen Aussichten bleiben für alle Zielmärkte positiv. Aus heutiger Sicht erwartet Gurit für den Transportation-Markt 2010 eine leichte, für den Windenergie-Markt 2010 eine deutlichere Erholung, während für das Marine-Geschäft erst für 2011 mit einer Verbesserung gerechnet wird. Gurit treibt die Strategieumsetzung unverändert konsequent voran: Angesichts der wachsenden Nachfrage in China hat Gurit die Zuschnitt-Kapazitäten für Strukturschaumprodukte in China deutlich ausgebaut und ausserdem einen Mehrheitsanteil an einer Strukturschaumstoffgesellschaft in Tsingdao erworben. Diese Gesellschaft stellt PVC-Strukturschaumstoffe für den chinesischen Windenergiemarkt her. Gurit hat zudem die Marketing- und Verkaufsmannschaft für die Marktbereiche Wind Energy und Marine deutlich ausgebaut und verbreitert laufend die Kundenbasis in allen Zielmärkten. Die derzeit tiefere Kapazitätsauslastung nutzt Gurit zur weiteren Stärkung der betrieblichen Effizienz mittels gezielter Anlagenerneuerungen, der Umsetzung zusätzlicher Verbesserungsmassnahmen sowie durch Mitarbeitertrainings.
 
Per Ende Jahr rechnet Gurit mit einem gegenüber Vorjahr weiter deutlich tieferem Umsatz. Aus heutiger Sicht erwartet Gurit, für das ganze Jahr eine operative EBIT-Marge von rund 5% zu erreichen.  
 
Zu Gurit:
Die Unternehmen der Gurit Holding AG, Wattwil/Schweiz, sind auf die Entwicklung und Herstellung von Hochleistungskunststoffen ausgerichtet, die sich durch massgeschnei-derte physikalisch-chemische Materialeigenschaften auszeichnen. Das umfassende Materialsortiment besteht neben faserverstärkten Kunststoffen (Prepregs) aus Strukturschäumen, Gel Coats, Klebstoffen, Harzen, Verbrauchsmaterialien und gewissen Bauteilen. Gurit beliefert Wachstumsmärkte in den Bereichen Wind Energy, Transportation und Marine. Die weltweit tätige Unternehmensgruppe verfügt über Produktionsstätten und Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, Grossbritannien, Dänemark, Kanada, Spanien, Australien, Neuseeland, den USA sowie Indien und China.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x