11.08.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Hamburger Solarkonzern schafft Ergebnissprung im ersten Halbjahr

Mit einem beachtlichen Umsatzsprung von 82 Prozent hat das in Hamburg ansässige Solarunternehmen Colexon Energy AG das erste Halbjahr 2010 abgeschlossen. Wie der Konzern mitteilte,  kletterte der Umsatz von  60 auf 109,2 Millionen Euro. Zugleich stieg das Halbjahresergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 51 Prozent von 5,7 auf 8,6 Millionen Euro.


Mit dem Ergebnis sehe die Colexon Energy AG die Prognose für das Gesamtjahr 2010 bestätigt, teilten die Hansestädter mit. Demnach erwartet die AG, mehr als 200 Millionen Euro Umsatz und ein EBIT zwischen 13 und 15 Millionen Euro zu erzielen. Das Projektgeschäft werde im Verlauf des Jahres weiter  ausgebaut, wobei der Schwerpunkt im zweiten Halbjahr auf dem internationalen Projektgeschäft liegen werde. Dabei sei geplant, das Projektgeschäft in den europäischen Auslandsmärkten Italien, Frankreich und Tschechien zu festigen und auszubauen.



An der Frankkfurter Börse befindet sich die Aktie der Colexon Energy AG seit Juni im Aufwind. Auch heute am Morgen legte die Aktie leicht zu. Sie kletterte um 1,88 Prozent auf 2,81 Euro. Damit liegt sie allerdings immernoch mehr knapp 20 Prozent unter ihrem Wert vom März des laufenden Jahres und 36,5 Prozent unter dem zeitweiligen Hochstand im Dezember vergangenen Jahres.

Colexon Energy AG: ISIN DE0005250708 / WKN 525070
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x