Solarpark von Hanwha Q Cells: Der Solarmodul-Hersteller hat eine große Order von FPL erhalten. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Hanwha Q Cells: Großauftrag von Energieversorger aus Florida

Der Solarkonzern Hanwha Q Cells aus Südkorea hat einen 317,1 Millionen Dollar schweren Deal mit einem US-Energieversorger bekannt gegeben. Das US-amerikanische Unternehmen Florida Power & Light Company (FPL) hat Solarmodule bestellt, die Hanwha zufolge noch in diesem Jahr geliefert werden sollen. Eine Angabe zur Gesamtleistung der Module wurde nicht gemacht. 

Vor kurzem hatte FPL mitgeteilt, noch in diesem Jahr drei Photovoltaik-Kraftwerke mit insgesamt fast 300 Megawatt (MW) bauen zu wollen. Die Vermutung liegt nahe, dass die bei Hanwha bestellten Solarmodule für diese Projekte bestimmt sind.

Im November 2016 hatte Hanwha Q Cells CEO (Chief Executive Officer) Seong-woo Nam das Ziel verkündet,  im laufenden Geschäftsjahr zwischen 4.800 und 5.000 MW Solarmodule abzusetzen.

Hanwha Q Cells Co Ltd.:  ISIN US41135V3015 / WKN A14T72
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x