Diese beiden Solarparks von Hanwha Q Cells sind in Betrieb und verfügen über eine Finanzierung. / Foto: Unternehmen

02.09.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Hanwha Q Cells profiliert sich als Projektierer in England

Die millionenschwere Finanzierung zweier just fertiggestellter Solarparks in England gibt der koreanische Solarmodulhersteller Hanwha Q Cells Co. Ltd. bekannt. Kreditgeber sei die Bayrische Landesbank, hieß es.

Die beiden Solarparks kommen Hanwha Q-Cells zufolge zusammen auf 45,2 Megawatt (MW) Leistungskapazität, stehen in der britischen Grafschaft Cambridgeshire und liefern seit kurzem Strom. Dazu sei überdies ein Abnahmevertrag mit 15 Jahren Laufzeit unter Dach und Fach gebracht worden. Bezogen werde der Sonnenstrom der beiden Anlagen von EDF Energy. Etwas Besonders aus der Sicht von Hanwha Q Cells: Der Konzern war in beiden Fällen nicht lediglich der Techniklieferant, sondern zeichnete auch für die Planung und Errichtung der Solarparks verantwortlich.

Die Finanzierung beider Anlagen stammt demnach von der Bayrischen Landesbank, die 40,3 Millionen Britische Pfund, umgerechnet knapp 56,6 Millionen Euro, zur Verfügung stellt.

Hanwha Q Cells Co. Ltd.: ISIN US41135V3015 / WKN A14T72
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x