16.09.15 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Hanwha Q Cells punktet in Panama und wendet sich Frankreich zu

Einen Erfolg im Projektgeschäft in Panama hat der koreanische Solarkonzern Hanwha Q Cells Co. Ltd. erzielt. Zudem bemüht sich das Unternehmen mit Sitz in Seoul künftig intensiver um den französischen Solarmarkt.

Die weltgrößten Solarkonzerne wenden sich zunehmend dem Geschäft mit der Planung und Errichtung von Solaranlagen zu, neben der Herstellung von Solartechnik. Diesem Trend folgt auch Hanwha Q Cells aus Korea. Das Unternehmen entstand  aus der Zusammenlegung zweier Modulherstellersparten der Hanwha-Gruppe und zählt sich seither zur weltweiten Top 10 der Solarhersteller. Jetzt meldet der Konzern den Verkauf drei großen Solarparks in Panama, die seit Jahresbeginn 2015 gebaut werden. Diese Freiflächenanlagen mit 33 Megawatt (MW) Gesamtkapazität wurden demnach von Hanwha Q-Cells mit verschiedenen Partnern entwickelt. Nun habe der auf Energieanlagen-Investments spezialisierte US-Finanzkonzern Entropy Investment Management aus North Carolina beide Anlagen gekauft, teilt die US-Sparte von Hanwha Q Cells mit. Beim Bau sollen Hanwha-Module zum Einsatz kommen, hieß es.

Die drei Anlagen werden Hanwha Q Cells zufolge auf rund 80 Hektar Land an drei Standorten in den Provinzen Hererra, Cocle und Los Santos errichtet. Finanzielle Details nannte Hanwha Q Cells nicht. Erst vor kurzem hatten die Koreaner Fortschritte bei Großprojekten in England gemeldet (mehr lesen Sie  hier).

Neugründung in Aix-en-Provence

In Europa wendet sich Hanwha Q Cells unterdessen stärker dem französischen Markt zu. Dazu sei in Aix-en-Provence eine Niederlassung samt eines Warenlagers mit 5.000 Quadratmetern Lagerfläche gegründet worden. Die Gründung sei eine Reaktion auf die Nachfrage nach Solartechnik von Hanwha Q Cells aus Frankreich. Die neue Sparte firmiere als Hanwha Q CELLS SAS, hieß es.

Aktie im Abwärtstrend
Die Hanwha-Q-Cells-Aktie steht seit Wochen unter Druck. In den letzten drei Monaten verlor sie an der Frankfurter Börse 93 Prozent an Wert. Der Solarkonzern hatte im August tiefrote zahlen gemeldet (wir haben darüber  berichtet). Mit 11,2 Euro notierte der Anteilsschein gestern Abend zum Börsenschluss um rund 45 Prozent unter dem Vorjahreskurs.

Hanwha Q Cells Co. Ltd.: ISIN US41135V3015 / WKN A14T72

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x