04.05.12 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Hanwha SolarOne gibt Modullieferung nach Japan bekannt

Einen Auftrag zur Lieferung von Solarmodulen nach Japan meldete der chinesisch-koreanische Solarkonzern Hanwha SolarOne. Demnach hat die Erneuerbare-Energiesparte des IT-Mischkonzerns Softbank Corp. aus Tokio Solarmodule mit insgesamt 5,6 Megawatt (MW) Leistungskapazität bei dem im chinesischen Quidong ansässigen Solarkonzern bestellt.

Hanwha erklärte japanischen Medienberichten zufolge, die Module seien für mehrere Solaranlagen an verschiedenen Standorten in Japan bestimmt.  Ein Teil dieser Module werde für Photovoltaikanlagen mit insgesamt 2,8 MW gebraucht, die SB Energy als Generalunternehmer für Softbank baue, hieß es weiter.

Hanwha SolarOne Co. Ltd: ISIN US41135V1035 / WKN A1H6P5

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x