Solarzellenproduktion von Hanwha Solar. / Quelle: Unternehmen

03.06.13 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Hanwha SolarOne verbucht Umsatzanstieg

Auch dank eines Umsatzanstieges hat der chinesisch-koreanische Solarkonzern Hanwha SolarOne das erste Quartal 2013 mit deutlich weniger Verlust beschlossen als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Für die ersten drei Monate des laufenden Jahres verbucht der Konzern mit Sitz in Shanghai 179,2 Millionen Dollar Umsatz und 5,9 Millionen Dollar Nettoverlust. Im Vorjahresquartal hatte Hanwha SolarOne noch 131 Millionen Dollar Umsatz und 49,5 Millionen Dollar Nettoverlust verbucht.

Hintergergrund der deutlichen Verbesserung sei ein deutlich gesteigerter Absatz vom 160,7 Megawatt (MW) im, Vorjahresquartal auf aktuell 289,1 MW. Zudem habe dieser dazu geführt, dass die Fabriken von Hanwha Solar im ersten Quartal voll ausgelastet waren, was die Kostenstruktur bei der Produktion deutlich verbessert habe. Zudem habe sich der Endverkaufspreis für Solarmodule vielerorts stabilisiert, sagte Ki-Joon Hong, Vorsitzender und Vorstand von Hanwha SolarOne.

Für das zweite Quartal 2013 erwartet die Unternehmensführung weiter verbesserte Absatzzahlen aug 330 bis 350 MW und im Gesamtjahr sollen es 1.300 bis 1.500 MW werden. Außerdem werde Hanwha SolarOne voraussichtlich bis zu 50 Millionen Dollar in Forschung, Entwicklung und Erweiterung investieren, dies hänge jedoch von der weiteren Entwicklung des Marktumfeldes und der Nachfrage zusammen.

Hanwha SolarOne: ISIN US41135V1035 / WKN A1H6P5

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x