Energieeffizientes Küchensystem der Rational AG. / Quelle: Unternehmen

14.05.13 Aktientipps

Hat Aktie der Rational AG weiteres Kurspotential?

Auf Jahressicht hat die Aktie des Landsberger Küchenausrüsters Rational AG ein Drittel an Wert gewonnen. Sie notiert heute Mittag im Xetra bei 241 Euro. Vor einer Woche hatte das Unternehmen, dessen Produkte mehr Energieeffizienz in den Küchen ermöglichen, Zahlen für das 1. Quartal veröffentlicht. Gegenüber dem Vorjahr um war der Umsatz um sieben Prozent auf 104,0 Millionen Euro angestiegen. Das Quartalsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) hat Rational von 22,9 Millionen auf 24,7 Millionen Euro verbessert. Nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen hatte die Aktie weitere vier Prozent zugelegt.

Für Gordon Schönell, Analyst beim Bankhaus Lampe, ist das Potential der Akte von Rational damit ausgereizt. Er hält sie sogar für überbewertet. Er rät zum Verkauf der Beteiligung und nennt als Kursziel 205 Euro.
Laut dem Analysten haben die vorgelegten Geschäftszahlen die Erwartungen lediglich erfüllt. Der Markt rechne offenbar damit, dass der Küchenausrüster Umsatz und EBIT in diesem Jahr zweistellig steigern kann. Das war dem Unternehmen in 2012 gelungen, als es den Umsatz von 392 Millionen auf 435 Millionen Euro verbesserte, das EBIT von 102 Millionen auf 123 Millionen Euro. Die Führung von Rational hatte bei der Präsentation der Zahlen für das 1. Quartal als Prognose für das Gesamtjahr ein Wachstum im hohen einstelligen Bereich angekündigt. Nach Einschätzung von Schönell wird es schwierig, diese Unternehmensprognose zu übertreffen. Dafür müsse der Anfang 2013 gestartete Ausbau der Vertriebskapazitäten in Europa schon sehr kurzfristig greifen.

Der Experte vom Bankhaus Lampe geht zudem davon aus, dass die Marge von Rational leicht sinken wird. Das Verhältnis zwischen Umsatz und Gewinn, also die EBIT-Marge, war im vergangenen Jahr von 26,1 Prozent in 2011 auf 28,2 Prozent geklettert. Schönell erwartet für 2013 eine EBIT-Marge von unter 28 Prozent. Für das 1. Quartal wies Rational eine EBIT-Marge von 23,7 Prozent aus.

Der Analyst weist zudem darauf hin, dass das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) der Aktie von Rational mit rund 27 auf Basis der Bilanz 2012 aktuell deutlich über dem Durchschnittswert der letzten Jahre liegt. Dem stehe die Aussicht auf ein unterdurchschnittliches Wachstum in 2013 gegenüber.

Wolfgang Vasterling von der Nord LB stößt sich ebenfalls an der derzeit hohen Bewertung des Anteilsscheins. Er rechnet aber vorerst nicht mit einem starken Kursrückgang. Der Analyst nennt als Kursziel 230 Euro. Laut dem Analysten wird sich das Wachstum von Rational in 2013 zwar etwas abflachen. Es bleibe aber „angesichts der schwierigen Rahmenbedingungen ansehnlich“, hebt er hervor. Vasterling sieht für Rational „beträchtliche Expansionschancen“. Auch lobt er „die ungewöhnliche Ertragsstärke und die hohe Eigenkapitalquote von 76 Prozent der Bilanzsumme“. Er rät dazu, die Beteiligung zu halten.

Rational AG: ISIN DE0007010803 / WKN 701080
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x