Der internationale LED-Boom beflügelt auch die Nachfrage für Saphir. / Quelle: Fotolia

  Aktientipps, Nachhaltige Aktien, Meldungen

Hat die Aktie von GT Advanced Technologies noch Potential?

Wie auch andere Solarausrüster leidet die US-amerikanische GT Advanced Technologies unter der Krise der Solarhersteller, die aufgrund hoher Überkapazitäten im Markt kaum noch in ihre Fertigung investieren. Im 1. Halbjahr hatte das Unternehmen aus Nashua in New Hampshire daher einen Umsatzeinbruch von 521,1 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum auf 226,1 Millionen Dollar erlitten. Beim Nettoergebnis fiel ein Fehlbetrag in Höhe von 6,7 Millionen Dollar an nach einem Gewinn von 93,8 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Aktie notierte zur Jahresmitte an der Nasdaq nur noch bei vier Dollar.

Doch seither hat der Anteilsschein kräftig an Wert gewonnen und die Marke von acht Dollar erreicht. Stephen Chin, Analyst der UBS, erklärt dies mit verbesserten Aussichten im Geschäft mit Groß-Öfen zur Herstellung von Saphir. GT Advanced Technologies hat bislang den größten Teil ihrer Umsätze mit Öfen für die Produktion von Solarsilizium erwirtschaftet. Doch nun setzt die Unternehmensführung verstärkt auf das Saphir-Geschäft. Hochwertiger Saphir wird etwa zur industriellen Herstellung von LED-Leuchten verwendet, aber auch in der Luftfahrt und in der Medizintechnik. Wie Chin betont, steigt die Nachfrage dafür derzeit massiv an. Immer mehr Technologieunternehmen würden auf Saphir setzen.

Der UBS-Analyst rät daher zum Kauf der Aktie von GT Advanced Technologies. Er erhöht das Kursziel auf zehn Dollar. Das sind umgerechnet 7,4 Euro. In Frankfurt notiert der Anteilsschein heute um 11:30 Uhr bei 6,2 Euro und damit knapp 20 Prozent über dem Vorjahreswert.

GT Advanced Technologies Co., Ltd.: ISIN: US36191U1060 / WKN: A1JDP0
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x