18.06.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Hausdurchsuchungen in Hamburg – Staatsanwalt ermittelt gegen Conergy-Verantwortliche

Verantwortliche des Hamburger Solarunternehmens Conergy AG stehen unter dem Verdacht der Bilanzfälschung, Kursmanipulation und Insiderhandel. Einem Bericht der Nachrichtenagentur dpa-AFX zufolge hat die Hamburger Staatsanwaltschaft seit Dienstag insgesamt 24 Wohn- und Geschäftsobjekte in und außerhalb Hamburgs durchsucht. Dabei hätten die Ermittler zahlreiche schriftliche Unterlagen sowie Datenträger sichergestellt. 

Wie es weiter hieß, laufen die Ermittlungen bereits seit Herbst 2008. Sie richteten sich gegen elf Verdächtige. Hintergrund seine zwei Strafanzeigen von unbekannter Seite. Die Untersuchungen richten sich den Angaben zufolge nicht gegen das Unternehmen selbst sondern gegen einzelne Mitarbeiter. Dabei würden Vorgänge aus den Jahren 2006 und 2007 geprüft. 

Conergy AG: ISIN DE0006040025 / WKN 604002
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x