03.09.09

Helix Wind Corp.: Übernahmeangebot

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.


San Diego, 3 September 2009 - Helix Wind, Corp. (WKN ISIN US42331P1066 / WKN A0RM2F), ein global tätiges Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien, gab heute bekannt, dass man eine endgültige Kaufvereinbarung zum Erwerb der VENCO Power GMBH, eines in Bernterode, Deutschland, ansässigen Herstellers kleinerer Vertikalachswindturbinen unterzeichnet hat. Die Akquisition wird Helix Winds Produktportfolio um drei neue, kleinere Windturbinenprodukte ergänzen.

Helix Winds CEO Ian Gardner erklärte, dass der Abschluss der Akquisition die Umsätze des Unternehmens im laufenden Jahr steigern und 2010 und 2011 einen erheblichen Einfluss haben wird, da man so Produkte gewinne, die den potenziellen Kundestamm des Unternehmens erweiterten.

Durch die Hinzugewinnung der Produkte von VENCO Power wird Helix Vertikalachsturbinen anbieten, die auch bei geringerer Windgeschwindigkeit gute Leistung bringen, verschiedene Preisniveaus möglich machen und den unterschiedlichen ästhetischen Geschmäckern gerecht werden. Die Turbinen von VENCO sind zudem hervorragend für Segelboote, das Aufladen von Batterien, abgelegene Einsatzorte, Installationen ohne Anbindung an das Stromnetz und mittelgroße kommerzielle, landwirtschaftliche und Gemeinschaftswindeinrichtungen geeignet, da eine einzelne Turbine mit einer Leistung von 50 kW zahlreiche Haushalte versorgen kann.
 
'Das Produktportfolio von Helix Wind durch die qualitativ hochwertigen Vertikalachseinheiten von VENCO aufzufüllen', so Gardner, 'erlaubt es uns, unseren Kunden weltweit Weltklasselösungen, Service und Finanzierung aus einer Hand anzubieten.'

Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung wird Helix 100 Prozent an VENCO für 2,75 Millionen Euro (fast 3,9 Millionen Dollar) in Cash und Stammaktien von Helix Wind Corp. erwerben. Zusätzlich zu den Aktiva und der Technologie wird auch die Belegschaft von VENCO, darunter auch die Ingenieure des Unternehmens, in Helix bestehendes Team übernommen. Der Abschluss der Transaktion hängt unter anderem davon ab, dass Helix testierte Bilanzen von VENCO erhält, die die Vorschriften der SEC erfüllen, und davon, dass Helix mindestens 5 Millionen Dollar frisches Kapital aufnimmt.

'Die Übernahme von VENCO erlaubt es uns, unsere Produktpalette zu erweitern und zusätzliche vertikale Märkte anzusprechen. Zudem ermöglicht es unseren Vertriebshändlern, eine breitere Palette von Kundenwünschen und Preisniveaus zu unterstützen', fügte Gardner hinzu. 'Wir sind zudem erfreut, deutsche Ingenieurskunst und Technologie in unser Streben nach alternativen Energien einbringen zu können.'

Die Ankündigung dieser Kaufvereinbarung folgt direkt auf Helix Winds Mitteilung von vor zwei Wochen, dass man plane die Assets zweier zueinander gehörender Hersteller kleinerer Windturbinen aus Portland, Oregon, Abundant Renewable Energy LLC und Renewable Engineering LLC, zu übernehmen. Wie die angestrebte Übernahme von VENCO Power wird diese Akquisition die Produktpalette von Helix Wind im Bereich kleinerer Windturbinen erweitern und ergänzen.

Über VENCO: Die VENCO Power GmbH ist ein global tätiges Unternehmen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien. VENCO Power entwirft, produziert und vertreibt kleinere Vertikalachswindturbinen, die auf die Generierung von 0,3, 1,0 und 50,0 kW sauberer, erneuerbarer Elektrizität ausgelegt sind. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.vencopower.com

Über Helix: Helix Wind ist ein global tätiges Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien. Helix Wind entwickelt, baut und verkauft kleine Vertikalachswindturbinen, die darauf ausgelegt sind, 300W, 1kW, 2,0kW, 4,0 kW und 50kW an sauberer, erneuerbarer Elektrizität zu generieren. Weitere Informationen können Sie im Internet unter http://www.helixwind.com finden.

Safe Harbor-Erklärung: Bei einer Reihe von Aussagen in dieser Pressemitteilung handelt es sich um so genannte vorausschauende Aussagen (forward-looking statements) die gemäß dem Private Securities Litigation Act von 1995 getroffen wurden. Diese vorausschauenden Aussagen beinhalten eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten, darunter unsere Fähigkeit die Schuldwechsel ('notes') zu zahlen, wenn sie fällig werden, Management und Mitarbeiter mit Erfahrung in der Branche für kleinere Windturbinen anzuwerben und zu halten, unsere Fähigkeit ausreichend finanzielle Mittel, wenn sie benötigt werden, zu annehmbaren Konditionen aufzunehmen, die Intensität des Wettbewerbs  und allgemeine wirtschaftliche Faktoren. Die tatsächlichen Ergebnisse, die Helix erzielen könnte, könnten substanziell von vorausschauenden Aussagen diesbezüglich abweichen, eben auf Grund solcher Risiken und Unsicherheiten. Helix ermutigt die Öffentlichkeit, die hier zur Verfügung gestellten Informationen in Verbindung mit den jüngsten Eingaben des Unternehmens bei der Börsenaufsicht zu lesen, die unter www.sec.gov eingesehen werden können.

Die Ausgangssprache, in welcher der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version dieser Pressemitteilung. Übersetzungen werden zur besseren Verständlichkeit geliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wird, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb immer Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Helix Wind Corp., San Diego
Ian Gardner, CEO
Helix Wind, Corp.
1848 Commercial Street
San Diego, CA 92113
Toll Free: +1 877.2GOHELIX (246.4354)
Int.: +1 619.501.3932
Fax: +1 619.330.2628 Email: media@helixwind.com  

Public Relations/Media
Stern & Co. Public Relations
Richard Stern
+1 212 888 00 44
richstern@sternco.com
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x