30.06.10

HELMA Eigenheimbau: Ausweitung des Bauträgergeschäfts

Die untenstehende Meldung ist eine Original-Meldung des Unternehmens. Sie ist nicht von der ECOreporter.de-Redaktion bearbeitet. Die presserechtliche Verantwortlichkeit liegt bei dem meldenden Unternehmen.

Die HELMA Eigenheimbau AG, Spezialist für individuelle Massivhäuser und nachhaltige Energiekonzepte, hat über ihre Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau ein weiteres Baufeld in Berlin-Karlshorst mit einer Nettobauland-Fläche von ca. 16.400 qm erworben. Das Investitionsvolumen inkl. Erschließungs- und Nebenkosten beläuft sich auf ca. 2,7 Mio. EUR. Für das Baufeld ist eine gemischte Bebauung mit 54 Reihenhaus-Einheiten und 9 Einfamilienhäusern vorgesehen. Das hieraus resultierende Umsatzpotenzial wird auf rund 13,0 Mio. EUR (Grundstücke + Häuser) geschätzt und voraussichtlich in den Geschäftsjahren 2011-2013 abgewickelt werden.

Im Bauträgergeschäft setzt die Gesellschaft somit zukünftig auch auf den Verkauf von Reihenhäusern. Durch den niedrigeren Gesamtpreis aufgrund des kleineren Grundstücksanteils im Vergleich zum Einfamilienhaus wird somit ein zusätzlicher, potenzieller Kundenkreis erschlossen und das Wachstum der Bauträgertochter weiter forciert.

Der Schwerpunkt des Bauträgergeschäfts wird jedoch auch zukünftig auf dem Vertrieb von Einfamilienhaus und Grundstück als Einheit liegen, welcher in den Metropolregionen Deutschlands exzellente Perspektiven bietet. Ebenso werden entsprechende Baubeginne weiterhin erst nach erfolgreichem Vertragsabschluss mit den jeweiligen Kunden erfolgen, womit das Risiko aus den Bauträgerprojekten auf dem gewohnt sehr niedrigen Niveau verbleiben wird.

Durch die verschiedenen, in den vergangenen neun Monaten vorgenommenen, Arealerwerbe (siehe auch Corporate News vom 28.09.2009) konnten somit wichtige Voraussetzungen für eine deutliche Geschäftsausweitung bei der Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau geschaffen werden. Nach einem Umsatz von 6,1 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2009 wird für das margenstarke Bauträgergeschäft mittelfristig ein Umsatzvolumen von deutlich über 15,0 Mio. EUR pro Jahr angestrebt.

„Für den HELMA-Konzern stellt die positive Entwicklung der HELMA Wohnungsbau einen wichtigen und attraktiven Wachstumstreiber dar“, erläutert Karl-Heinz Maerzke, Vorstandsvorsitzender der HELMA Eigenheimbau AG. „In Verbindung mit den ebenfalls guten Perspektiven im Kerngeschäft der Baudienstleistung sind wir daher sehr zuversichtlich, dass die HELMA-Gruppe auch über das Geschäftsjahr 2010 hinaus ein deutliches Umsatzwachstum erzielen wird“, so Karl-Heinz Maerzke weiter. Für das Geschäftsjahr 2010 sieht die im März veröffentlichte Planung des Unternehmens einen Anstieg des Konzernumsatzes um rund 28% auf 80,0 Mio. EUR vor.

Kontakt:
HELMA Eigenheimbau AG
Zum Meersefeld 4
31275 Lehrte
Tel.: 05132 – 8850 113
Fax: 05132 – 8850 111
E-Mail: ir@helma.de
Internet: http://www.helma.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x