Die Helma Eigenheimbau AG bietet Häuser mit nachhaltigen Energiekonzepten an. Im Bild Musterhäuser des Unternehmens aus Lehrte. Die Helma-Aktie hat nach einem ECOreporter-Tipp in einem Jahr rund 50 Prozent zugelegt. / Foto: Unternehmen

02.08.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Anleihen / AIF

Helma kündigt Anleihe - Ökoaktie mit hohem Jahresplus

Der Vorstand der Helma Eigenheimbau AG hat beschlossen, die 2013 begebene 35 Millionen Euro-Anleihe (ISIN: DE000A1X3HZ2) vorzeitig zum 19. September 2016 zu kündigen und zu 101 Prozent des Nennwertes zurückzuzahlen. Die Anleihe sollte ursprünglich bis zum 19. September 2018 laufen. Die Anleihebedingungen enthalten aber eine Kündigungsoption, von der die Helm AG nun Gebrauch macht.

Die Verzinsung der Anleihe beträgt 5,875 Prozent pro Jahr. Die Geldmittel, welche die Helma AG zur Refinanzierung des Anleihekapitals erhalten hat, werden dagegen nach ihren Angaben im Mittel nur mit ca. 2,5 Prozent verzinst. Dadurch reduziert das Unternehmen die jährlichen Zinskosten von ca. 2,1 Millionen Euro auf ca. 0,9 Millionen Euro. Zur Refinanzierung der 35 Millionen Euro-Anleihe hat Helma Schuldscheindarlehen über 25,5 Millionen Euro begeben und platziert sowie eine KfW-Finanzierung über zehn Millionen Euro abgeschlossen.

ECOreporter.de hatte im Juli 2015 in einem  Aktientipp  über eine Kaufempfehlung für die Helma-Aktie berichtet. Im Xetra hat sich der Anteilsschein seither um rund 50 Prozent auf 57,5 Euro verteuert.

Helma Eigenheimbau AG: ISIN DE000A0EQ578 / WKN A0EQ57
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x