11.09.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen legt im 1. Halbjahr kräftig zu

Ein deutlich verbessertes Ergebnis im ersten Halbjahr meldet der Hersteller von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) 2G Bio-Energietechnik AG aus Heek. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) betrug demnach minus 128.000 Euro nach minus 1,4 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz stieg um ein Drittel von 6,3 auf 9,6 Millionen Euro.

Als Grund für die gute Entwicklung nennt 2G die verbesserten gesetzlichen Rahmenbedingungen durch das neue Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das Kraft-Wärme-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) und das Erneuerbare Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Der Auftragsbestand betrug zum Ende des Halbjahres 23 Millionen Euro und hat sich seitdem auf 46 Millionen Euro verdoppelt. Die Eigenkapitalquote zum 30. Juni 2009 gibt das Unternehmen mit 67,56 Prozent an.

Für das Gesamtjahr 2009 sowie für das Geschäftsjahr 2010 erwartet 2G einen deutlichen Umsatzanstieg.

Die Aktie notierte mit 5,37 Euro um 0,37 Prozent im Plus (9:05 Uhr). Vor einem Jahr betrug der Kurs 4,80 Euro.

2G Bio-Energietechnik AG: ISIN DE000A0HL8N9 / WKN A0HL8N
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x