Holz aus der nachhaltigen Forstwirtschaft von Precious Woods in Gabun. / Foto: Unternehmen

10.06.16 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Holzaktie der Precious Woods AG bald wieder an der Börse?

Seit drei Jahren ist die nachhaltige Holzaktie der Precious Woods AG nicht mehr an der Börse notiert. Nun bereitet das auf nachhaltige Forstwirtschaft in Gabun und Brasilien spezialisierte Unternehmen die Rückkehr in den Börsenhandel vor.

Das erklärte Verwaltungsratspräsident Ernst A. Brugger gegenüber der ‚Handelszeitung‘ aus der Schweiz. Ihm zufolge haben Fonds bereits Interesse an einer Beteiligung signalisiert. Derzeit wird die Aktie nur außerbörslich über den sogenannten OTC-Handel der Züricher Kantonalbank (ZKB) gehandelt.

Precious Woods ist weiter hoch verschuldet

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Zug hat sich zuletzt wirtschaftlich deutlich erholt und produziert nun effizienter. Laut Bilanz für 2015 gelang es der Precious Woods AG wieder, ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zu erzielen. Die Tropenholz-Spezialistin verbuchte 1,1 Millionen Dollar EBIT nach 4,1 Millionen Dollar EBIT-Verlust im Vorjahreszeitraum. Bereinigt um Wechselkurseffekte wurde der Umsatz gegenüber 2014 um elf Prozent verbessert. Die Eigenkapitalquote verringerte sich allerdings von 23,2 Prozent auf nur noch 18,1 Prozent. Die Zinslast aus den Verbindlichkeiten kostet das Unternehmen pro Jahr rund ein Zehntel des Umsatzes. Im Mai hat die Generalversammlung der Precious Woods AG eine Kapitalerhöhung beschlossen, um rund zehn Millionen Franken einzusammeln. Diese Mittel sollen unter anderem dem Abbau von Schulden dienen.

Bevor die Aktie aus dem Börsenhandel der SIX Swiss Exchange nahm, um Kosten zu sparen, hatte diese aufgrund der wirtschaftlichen Probleme von Precious Woods stark an Wert verloren.

Precious Woods AG: ISIN CH0013283368 / WKN 982280
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x