22.01.15 Anleihen / AIF

Holzinvestment-Anbieter Miller Forest mit Problemen in Paraguay

Der Holzinvestment-Anbieter Miller Forest aus Schlier schreckt mit einer Negativ-Meldung auf. Wie er heute bekannt gab, sind Teile seiner Forstparzellen auf der Estancia Curuzú im südamerikanischen Paraguay durch einem Pilz befallen. Dieser „Cancro do eucalipto“-Pilz trete derzeit großflächig in ganz Südamerika auf. Bei Miller Forest seien aber weniger als 1,5 Prozent der gesamten Aufforstungsfläche befallen. "Alle betroffenen Investoren wurden bereits Anfang Januar 2015 ausführlich informiert und erhielten über die Empfehlung der weiteren Vorgehensweise hinaus, ein Rückgaberecht für Ihre Parzellen", teilte das Unternehmen dazu mit.

Die Miller Forest investment AG bietet Anlegern den Kauf oder die Pacht von Waldparzellen in Paraguay an. Ihr Bewirtschaftungsbetrieb hat dort nach ihren Angaben bislang über 6.500 Hektar Brach- und Weideland aufgeforstet und dabei rund 6,5 Millionen Bäume gepflanzt.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x