13.12.11 Anleihen / AIF , Finanzdienstleister

HSH Nordbank stellt Fremdkapital für Solarpark von Aquila Capital

Als Projektfinanzierer eines großen Solarparks in Deutschland betätigt sich die HSH Nordbank. Wie das Geldhaus mit Sitzen in Hamburg und Kiel mitteilt, stellt es 100 Millionen Euro Fremdkapital zum Bau eines großen Freiflächen-Solarparks mit 84 Megawatt geplanter Leistungskapazität zur Verfügung. Dieser werde derzeit auf einem ehemaligen Nato-Flugplatz in Eggebek, 20 Kilometer südlich von Flensburg, errichtet.

Realisiert wird das Großprojekt vom Hamburger Emissionshaus Aquila Capital. Dieses hatte die Solaranlage im Oktober erworben und dazu einen Fonds für institutionelle Anleger aufgelegt, der neben Photovoltaik auch in Wind- und Wasserkraft investiert. Die Gesamtinvestitionssumme für den Solarpark Eggebek beläuft sich nach Angaben von Aquila Capital auf rund 170 Millionen Euro.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x