20.07.09 Nachhaltige Aktien , Erneuerbare Energie , Meldungen

Iberdrola Renewables setzt auf US-Windkraft

Fast ein Drittel ihrer weltweiten Windkraftkapazität von mehr als 10.000 Megawatt (WM) hat die spanische Iberdrola Renewables in den Vereinigten Staaten installiert. Dort hat die börsennotierte Tochter des Energieversorgers Iberdrola in 20 Bundesstaaten Windparks in Betrieb. Nach eigenen Angaben will sie diese Kapazitäten massiv ausbauen. Sie hofft dafür auf hohe staatliche Zuwendungen. Laut einem US-Medienbericht hofft sie, insgesamt 400 bis 500 Millionen Dollar aus dem aktuellen Konjunkturpaket der US-Regierung zu erhalten. Dieses stellt viele Milliarden für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in den Vereinigten Staaten bereit. Bislang hat Iberdrola Renewables seit 2006 über zwei Milliarden Dollar in ihre US-Projekte investiert.

Der strategische Plan von Iberdrola Renewables sieht für den Ausbau ihrer Grünstromkapazitäten Investitionen von 18,8 Millionen Euro in den nächsten fünf Jahren vor. Die Investitionen sollen vorwiegend in Europa und in den USA erfolgen. Bis 2012 will das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Produktion um auf insgesamt 18.000 Megawatt ausbauen.

Iberdrola Renovables SA: ISIN ES0147645016 / WKN A0M8D3

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x