07.05.13 Erneuerbare Energie

Immer mehr Unternehmen von Ökostrom-Umlage befreit

Mehr als doppelt so viele Unternehmen wie im letzten Jahr sind von der Ökostrom-Umlage befreit. Das geht nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel' aus einer Aufstellung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hervor. Bereits 2.245 Firmenstandorte müssen demnach die im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelte Ökostrom-Umlage in diesem Jahr nicht zahlen. 2012 lag diese Zahl demnach nur bei 979.

Über die EEG-Umlage werden die Kosten für Strom aus Wind-, Sonnen- oder Wasserkraft auf private und gewerbliche Stromverbraucher verteilt. Eigentlich. In Wahrheit gestattet die Bundesregierung den meisten größeren Unternehmen, sich nicht an der Finanzierung der Erneuerbaren Energie zu beteiligen. Leidtragende sind die kleineren Verbraucher, denn auf ihren Schultern lastet nun ein immer größerer Teil der Kosten. Ende April hatte Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) noch behauptet: "Denn jeder, ob Stromkunde oder Unternehmer, zahlt die üppige Vergütung über eine Umlage mit seiner Stromrechnung".
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x