07.08.09 Erneuerbare Energie

Indien startet Solaroffensive – 20 Gigawatt bis 2020 anvisiert

Indien will bis 2020 eine Solarstromkapazität von 20 Gigawatt erreichen. Das teilt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) unter Berufung auf die indische Regierung mit. In der ersten Ausbaustufe sollen drei Millionen Quadratmeter Dachflächen auf Gebäuden öffentlicher Verwaltungen für Photovoltaik genutzt werden.

Die Fördermaßnahmen zum Ausbau der Erneuerbaren Energien sind in Indien auf Bundesstaatenebene geregelt. Das Energieministerium des Bundesstaates Punjab gewähre eine Förderung von 33 bis 40 Prozent der Installationskosten bei Aufdachanlagen auf öffentlichen Gebäuden, so die dena.

Bis 2050 wolle Indien solare Erzeugungskapazitäten im Umfang von 200 Gigawatt aufbauen. Die Kosten hierfür schätzt die Regierung auf 20 Milliarden US-Dollar. Die Inder setzen bei ihrer "Solar Mission" auf einen Mix aus kleinen PV-Anlagen zur Versorgung einzelner Dörfer und Gebäude sowie solarthermischer Kraftwerke.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x