04.12.14 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Indischer Projektierer setzt auf Technik von JinkoSolar

Zum Bau einer großen Freiflächensolaranlage in Indien soll der chinesische Photovoltaikhersteller JinkoSolar Holding Co. Ltd. die benötigten Module liefern. Der Konzern aus Shanghai gab jetzt einen Vertragsabschluss mit dem Kunden Harsha Abakus Solar Pvt. Ltd. bekannt. Dieser errichte das Sonnenstromkraftwerk in Charanka im indischen Bundesstaat Gujarat.

Bestellt habe diese Tochter Harsha Engineers Group Module mit 21,4 Megawatt (MW) Leistungskapazität. Nach dem Stromnetzanschluss werde die von dem Solarpark erzeugte Energie zu einem langfristig garantierten Festpreis vergütet. Eigentümer und Betreiber werden demnach zwei bundesstaatliche Stromversorger die Gujarat State Electricity Corporation Ltd. und Gujarat Power Corporation Ltd. Zu Terminen rund um Bau und Auslieferung äußerten sich die Chinesen nicht.

JinkoSolar Holding Co. Ltd: ISIN US47759T1007 / WKN A0Q87R
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x