04.07.16 Erneuerbare Energie

Indischer Solarmarkt erhält Finanzspritze der Weltbank

Indien soll eine Milliarde US-Dollar für den Ausbau der Solarstromkapazitäten erhalten. Die Weltbank hat diesem bisher größten Darlehen für Indien nun eine Zusage erteilt.

Nach Gesprächen zwischen dem indischen Premierminister Narendra Modi und Jim Yong Kim, dem Vorsitzenden der Weltbank, hat die Weltbank sich verpflichtet, Indien einen Kredit über eine Milliarde US-Dollar zu geben. Die Summe soll Indien bei den Plänen helfen, die Solarstromkapazität bis 2022 auf 100 Gigawatt (GW) auszubauen.

Derzeit hat Indien rund 7,6 GW an Solarstrom installiert und weitere 22 GW befinden sich im Bau oder in den letzten Schritten der Planung. Ziel der indischen Regierung ist es, bis 2030 40 Prozent der gesamten Energie des Landes aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x