21.09.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

ING-Fonds steigt bei BGI EcoTech AG ein

Die Umwandlung von kurzfristigen Darlehensverbindlichkeiten in Höhe von 9,5 Millionen Euro beschert der BGI EcoTech AG einen neuen Investor. Wie das vor allem im Bereich Photovoltaik tätige Unternehmen aus Kassel mitteilt, besitzt es derzeit Darlehensverpflichtungen aus der Akquisition der Ralos-Gruppe in Höhe von 9,5 Millionen Euro. Diese setzen sich zusammen aus einer Wandelanleihe in Höhe von 3,9 und einem Brückenkredit von 5,1 Millionen Euro sowie Zinsverbindlichkeiten. Beide wären den Angaben zufolge derzeit fällig gewesen. Gläubiger beider Positionen war ursprünglich Parcom Quoted Equities (PQE), die zudem knapp 500.000 BGI-Aktien zeichnete. Da das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit aufgegeben habe, seien die Forderungen an die ING Bewaar Maatschappij VII B.V als Depositär des ING Quoted Equity Funds (ING) übertragen worden, heißt es weiter.

Diese hat nun der Umwandlung der Darlehens- und Zinsforderung in einen Brückenkredit mit einem achtprozentigen Zinskupon und einer Fälligkeit zum 30.11.2009 zugestimmt. Der BGI steht es den Vereinbarungen zufolge frei, bis zur Fälligkeit die Verpflichtungen in einem frei wählbaren Verhältnis aus Barmitteln oder eigenen Aktien zu tilgen. Bei der Tilgung durch Aktien wird demnach ein Preis von zehn Euro pro Aktie zugrunde gelegt.

Zur Stärkung des Eigenkapitals plant die BGI nun die vollständige oder zumindest teilweise Rückführung durch die Ausgabe von Aktien. Die ING würde dann bis zu 1.446.508 Aktien halten, was bis zu 27,6 Prozent des erhöhten Grundkapitals entspräche.

BGI EcoTech AG: WKN 520300 / ISIN DE0005203004

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x