Init AG: HV-Bericht

init: Höhere Dividende und glänzende Perspektiven zur Jubiläums-HV

_ Aktionäre erhalten 0,14 Euro pro Aktie (2007: 0,10 Euro)
_ Anhaltender Erfolg und starke Nachfrage im internationalen Geschäft
_ Auftragsbestand erreicht das Doppelte des Jahresumsatzes
_ Große Ausschreibungen in Europa, Arabien und Australien vor der Entscheidung

Karlsruhe, 27. Mai 2008. Eine um 40 Prozent erhöhte Dividende und glänzende Perspektiven für die Zukunft. Für die Aktionäre der init innovation in traffic systems AG gab es heute bei der Jubiläums-Hauptversammlung in Karlsruhe viele gute Nachrichten. „Nach drei Rekordbilanzen in Folge spricht derzeit alles dafür, dass auch 2008 für die init ein erfolgreiches Wachstumsjahr wird. Unser Auftragsbestand beträgt mit rund 115 Millionen Euro mehr als das Doppelte des für 2008 erwarteten Umsatzes – Tendenz weiter steigend", berichtete Vorstandsvorsitzender Dr. Gottfried Greschner. Im 25. Jahr seines Bestehens ist das Karlsruher Systemhaus für Verkehrstelematik demnach erfolgreicher denn je. Neben dem Auftragsbestand streben auch Umsatz und Ergebnis der init neuen Höhen zu. Im ersten Quartal – traditionell das schwächste im Geschäftsjahreszyklus - konnte das Unternehmen den Umsatz bereits um 9,5 Prozent auf 8,4 Mio. Euro (Vorjahr: 7,7 Mio. Euro) steigern. „Damit sind wir im Plan, um die für 2008 gesetzten Ziele zu erreichen“, bekräftigte Greschner. Für das Gesamtjahr rechnet der Vorstand mit einem Umsatzanstieg auf etwa 56 Mio. Euro (2007: 46,8 Mio. Euro) und einem EBIT von etwa 8,4 Mio. Euro (2007: 7,2 Mio. Euro).

Auch mittelfristig hohe Wachstumsdynamik
Auch mittelfristig sind die Wachstumsperspektiven für die init trotz der allgemein erwarteten Konjunktureintrübung in Europa und den USA und des schwachen Dollars intakt. „Gegenwärtig treten wir auf mehreren Kontinenten parallel in einer Vielzahl von Ausschreibungen für Großprojekte an. Wenn wir nur einen Teil davon gewinnen, werden wir auch 2009 mit hoher Dynamik wachsen. Dabei sehen wir aktuell neben Europa die größten Potenziale in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Australien“, so der Vorstandsvorsitzende der init.
Zusätzliche Wachstumsimpulse ergeben sich für die init zudem aus dem nun langsam Früchte tragenden Engagement im Automotive Sektor. Hier sollen bereits im laufenden Geschäftsjahr erstmals mehrere Millionen Euro umgesetzt werden.


Vor diesem Hintergrund zollten die Aktionäre der Geschäftspolitik des Vorstands großes Lob und billigten die vorgelegten Vorschläge. So werden rund 1,4 Mio. Euro aus dem 2007 erreichten Bilanzgewinn von 3,6 Mio. Euro an die Aktionäre ausgeschüttet. Das bedeutet eine Dividende von 0,14 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie, die ab dem 28. Mai ausgezahlt wird. Der verbleibende Teil des Bilanzgewinns wird als Gewinnvortrag in die Bilanz eingestellt.

Vorstand und Aufsichtsrat der init innovation in traffic systems AG wurden mit 100 Prozent der abgegebenen Stimmen entlastet. Anwesend waren 63,76 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals, das entspricht 6.401.042 Aktien. Die Hauptversammlung folgte ebenso nahezu einmütig dem Vorschlag des Vorstands, die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien gemäß § 71 Abs. 1 Nr.8 AktG zu erneuern. Der Vorstand darf demnach bis maximal 1.004.000 Aktien der Gesellschaft oder zehn Prozent des Grundkapitals erwerben. Bereits im Bestand der Gesellschaft befindliche Aktien werden auf diese Quote angerechnet. Die Aktien können nach dem Beschluss zum Erwerb von Unternehmen, Unternehmensbeteiligungen oder Teilen von Unternehmen sowie zur Ausgabe an Mitarbeiter verwendet werden. Ein Handel in diesen Aktien ist ausgeschlossen.

Für nähere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
Alexandra Weiß
init innovation in traffic systems AG
Kaeppelestraße 6
76131 Karlsruhe
Tel.: 0721/6100-102
Fax: 0721/6100-399
ir@initag.de
Sebastian Brunner
rw konzept GmbH
Emil-Riedel-Straße 18
80538 München
Tel.: 089/139596-33
Fax: 089/139596-34
brunner@rw-konzept.de


init innovation in traffic systems AG: ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x