08.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen

init-Chef stößt großes Aktienpaket ab

Seit Dezember hat sich der Aktienkurs der Karlsruher init innovation in traffic systems AG ungefähr verdoppelt. An der Frankfurter Börse notiert sie mit 7,50 Euro wieder auf dem hohen Niveau des Sommers 2008. Diese Gelegenheit hat Vorstandschef Gottfried Greschner genutzt, um Kasse zu machen. Laut einer Pflichtmitteilung des Unternehmens veräußerte er am 30. Juni über die Dr. Gottfried Greschner GmbH & Co. Vermögens-Verwaltungs KG 75.000 init-Aktien zum Preis von acht Euro je Stück. Er erlöste damit 600.000 Euro.

init macht derzeit gute Geschäfte. Für das erste Quartal 2009 hatte die Anbieterin von Telematik- und elektronischen Zahlungssystemen im Mai einen Nettogewinn von 0,5 Millionen Euro gemeldet, nach minus 1,2 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Auf der Hauptversammlung erklärte Greschner dann, dass der Auftragsbestand mit 120 Millionen Euro das Doppelte des für 2009 geplanten Umsatzes erreicht hat. Weitere Großprojekte habe das Karlsruher Unternehmen im Blick.

init innovation in traffic systems AG: ISIN DE0005759807 / WKN 575980

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x