22.11.13 Finanzdienstleister

Insolvent: Infinus-Desaster reißt auch die ecoConsort AG mit

Wie ein Kartenhaus bricht jetzt die Unternehmensgruppe Infinus AG zusammen. Nach der Razzia der Staatsanwaltschaft Dresden beim Finanzdienstleister vor einer Woche mussten bereits die Tochtergesellschaften Future Business und Prosavus Insolvenz beantragen. Auch ist das Kerngeschäft des Unternehmens, die Funktion als Haftungsdach für Finanzvermittler, zum Erliegen gekommen. Derzeit können die rund 840 freien Vermittler, denen Infinus als Haftungsdach dient, dieses nicht nutzen, weil die Konten der Infinus AG im Rahmen der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen eingefroren wurden und ihre Geschäfte nicht weiterverarbeitet werden (ECOreporter.de  berichtete (Link entfernt))

Wie nun bekannt wurde, ist auch die im Bereich nachhaltige Investments tätige ecoConsort AG, wie Infinus in Dresden ansässig, in diesen Abwärtsstrudel geraten und ebenfalls insolvent. Laut dem Informationsdienst Fonds Professionell bestellte das Amtsgericht Dresden Frank-Rüdiger Scheffler aus der Dresdener Kanzlei Tiefenbacher Rechtsanwälte zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Erst im Oktober hatte die ecoConsort AG ihr Grundkapital von einer auf fünf Millionen Euro erhöht. Dieses Unternehmen wurde im Februar 2010 gegründet. Zu seinem Produktsortiment gehört auch der Infinus ecoConsort Fund, ein nachhaltig investierender Investmentfonds. Erst im Oktober hatte die ecoConsort AG ihr Grundkapital von einer auf fünf Millionen Euro erhöht. Der Finanzdienstleister wurde im Februar 2010 gegründet. Zu ihrem Produktsortiment gehört auch der Infinus ecoConsort Fund, ein nachhaltig investierender Investmentfonds.  Dessen Anleger müssen sich aber nicht um ihr Investment sorgen. Denn bei einem solchen offenen Publikumsfonds handelt es sich um so genanntes Sondervermögen. Dieses Anlegervermögen wird von den Vermögenswerten der Fondsgesellschaft streng getrennt. Geht die Investmentgesellschaft pleite, haben deren Gläubiger keinen Zugriff auf das Anlegervermögen.

Zudem ist die ecoConsort AG über ihre Tochter Ecosonsort Private Equity GmbH in Holzheizkraftwerke in Südschweden und über die Ecoconsort Real Estate GmbH in deutsche Kiriholz-Plantagen investiert sowie in nachhaltige Immobilien. Besonders stark wurde allerdings in Versicherungspolicen investiert. Das geht aus einem Prospektnachtrag zum Basisprospekt der ecoConsort-Orderschuldverschreibungen hervor. Im Nachtrag 2 vom 21. Februar 2013, Basisprospekt für Orderschuldverschreibungen, Stand 24. August 2011, zuletzt geändert durch den Nachtrag Nr. 1 vom 23. Mai 2012, heißt es:

"Solvenz der Emittentin
Der Absatz wird durch folgende Formulierung ersetzt:
Seit dem Stichtag der letzten geprüften Finanzinformation der ecoConsort AG zum 31. März 2012 bis zum Datum des Nachtrags sind folgende für die Bewertung der Solvenz bedeutsame Ereignisse eingetreten:
Der Bestand an Versicherungspolicen im Anlagevermögen hat sich aufgrund eines Teilrückkaufs aus den Fondspolicen auf 5.779.807,15 € vermindert. Von den per 31. März 2012 kurzfristig kündbaren Orderschuldverschreibungen in Höhe von 9.087.400,00 € waren per 30. November 2012 Orderschuldverschreibungen in Höhe von 8.115.600,00 € gekündigt. Darüber hinaus wurde von der Tochtergesellschaft ecoConsort Real Estate GmbH eine im Bau befindliche Wohnanlage in Dresden mit einem Kaufpreis von 10.700.000,00 € erworben. Daneben sind keine weiteren
Ereignisse eingetreten, die in erheblichem Maße für die Bewertung ihrer Solvenz von Bedeutung sind.

Investitionen                  

Der Absatz wird durch folgende Formulierung ersetzt:
Seit dem Zeitpunkt der jüngsten geprüften Finanzinformation vom 31. März 2012 bis zum Datum des Nachtrags wurden folgende Investition getätigt: Der Bestand an Versicherungspolicen im Anlagevermögen zum 30. November 2012 beläuft sich auf 5.779.807,15 €. Zudem wurde per 30. Oktober 2012 eine Beteiligung an der KiriFonds II Deutschland GmbH & Co. KG in Höhe von 50.000,00 € zzgl. eines Agios von 2.500,00 € erworben. Weitere konkrete Investitionsvorhaben für die Zukunft wurden von den Verwaltungsorganen der Gesellschaft nicht fest beschlossen. "
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x