05.02.13 Anleihen / AIF

Insolvenzverfahren der Photon Europe GmbH gestartet

Am Aachener Amtsgericht hat das Insolvenzverfahren des Solarzeitschriftenverlag Photon Europe GmbH begonnen. Zum Insolvenzverwalter wurde André Seckler von der Kanzlei Kebekus & Zimmermann, ernannt. Seckler war zuvor schon vorläufig mit diesem Amt betraut gewesen.

Der Photovoltaik-Informationsdienst photovoltaik.eu berichtet unter Bezugnahme auf die Kanzlei Kebekus & Zimmermann, es gebe derzeit Verhandlungen über eine übertragene Sanierung, die demnächst abgeschlossen sein sollen. Das würde heißen, der Kern des Unternehmens würde von einem neuen Eigentümer übernommen. Und Gläubiger würden anteilig vom Kaufpreis bezahlt.

Mit der Photon Publishing GmbH ist dem Bericht zufolge in den vergangenen Wochen ein neues Unternehmen aus dem Umfeld der Photon Europe GmbH aktiv geworden. Geschäftsführerin sei die Photon-Chefredakteurin Annegret Kreutzmann. Zum eventuellen Zusammenhang der Photon Publishing GmbH mit der Photon Europe GmbH werde es „in den nächsten Tagen“ eine Pressemitteilung geben, erklärte Bernd Schüssler, ehemals Pressesprecher der Photon Europe, jetzt Pressesprecher von Photon Publishing GmbH laut dem Bericht.

Der Verlag war 2011 mit der Gründung der rechtlich selbständigen Photon Power AG in die Planung und den Bau von Solaranlagen in Deutschland eingestiegen. Den Photon-Abonnenten bietet dieses Unternehmen Anleihen an, um so Mittel für das Projektgeschäft einzuwerben (einen ECOanlagecheck zu dem Beteiligungsangebot finden Sie hier).  Gegenüber ECOreporter.de hatte Photon-Herausgeber Philippe Welter mehrfach betont, dass dieses Unternehmen und dessen Anleger von der Insolvenz nicht tangiert seien.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x