28.07.09 Nachhaltige Aktien , Meldungen , Fonds / ETF

Institutionelle Investoren fordern mehr Informationen von Aktienunternehmen über Klima- und Nachhaltigkeitsrisiken

In einem offenen Brief an die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) haben institutionelle Investoren schärfere Regeln für die Informationspflicht von Aktienunternehmen gefordert. Sie beklagen, dass viele an den US-Börsen gelistete Unternehmen zu wenig über Klimarisiken und mögliche ökologische oder soziale Risiken ihres Geschäftes informieren. Die SEC müsse mehr Transparenz erzwingen und so Anlegern die Chance eröffnen, Risiken in ihren Portfolios zu erkennen und darauf zu reagieren. Der offene Brief wurde unter anderem von den Vertretern großer Pensionskassen und Stiftungen unterzeichnet. Sie haben sich im Investor Network on Climate Risk (INCR) zusammengeschlossen und verwalten nach eigenen Angaben zusammen Vermögenswerte in Höhe von mehr als 1,4 Billionen US-Dollar.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x