Steyler-Pater Norbert Cuypers spricht im 5-teiligen Video-Interview mit ECOreporter.de unter anderem über Geldanlage mit Sinn und Investments nach christlichen Grundsätzen. / Foto: Video-Screenshot

  Finanzdienstleister

Interview-Reihe "Geld und Glaube", Folge 2: Wohlstand und Reichtum

Zu viel Reichtum birgt Risiken, sagt Pater Norbert Cuypers vom katholischen Orden der Steyler Missionare: "Es besteht die Gefahr, dass uns der Besitz zu sehr besetzt."  Wohlstand  sei hingegen laut dem Alten Testament ein Zeichen des Segen Gottes, so Cuypers. Und im Neuen Testament lebe Jesus in Armut – und die Einfachheit des Lebens vor.

Geht ein Kamel wirklich leichter durchs Nadelöhr, als dass ein Reicher in den Himmel kommt? Was bedeuten Wohlstand und Reichtum heute für den Menschen?  Darum geht es im zweiten Teil unseres Interviews mit Pater Norbert Cuypers. Hier gelangen Sie zum Video. (Link entfernt)  


Im 5-teiligen Video-Interview mit ECOreporter.de spricht der gebürtige Kölner unter anderem über Geldanlage mit Sinn und Investments nach christlichen Grundsätzen. Dabei geht auch es darum, wie Profit und Glaube, Reichtum und Religion zusammenpassen. Das Thema Geld ist Cuypers (Jahrgang 1964) vertraut: Er war auch Seelsorger von Kunden und Mitarbeitern der Steyler Ethik-Bank in Sankt Augustin bei Bonn. Seit Frühjahr 2016 leitet er das Steyler Noviziat in Berlin, verantwortet also die Ausbildung neuer Ordensmitglieder. Dem Steyler Orden gehört Cuypers seit 1984 an.

In den kommenden Tagen führen wir die Serie rund um "Geld und Glaube" fort. Hier die Übersicht aller Folgen:

-  Folge 1: Bauchgefühl in der Bank (Link entfernt)
-  Folge 2: Wohlstand und Reichtum (Link entfernt)
- Folge 3: Die Kirche und das Geld
- Folge 4: Mit Geld Sinn schaffen
- Folge 5: Geld anlegen als Christ
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x