Erstmals seit fünf Jahren wurden weltweit wieder mehr Waffen und Rüstungsgüter verkauft. Anleger müssen diesen tödlichen Trend nicht mit ihrem Geld unterstützen. / Foto: Gyula Gyukli, Fotolia

15.12.17 Fonds / ETF

Investieren ohne Waffen: Diese Fonds schließen Rüstung aus

"Rüstungskonzerne verdienen prächtig" - "Deutscher Waffenhandel boomt" - Waffengeschäfte nehmen weltweit zu" - so lauteten in dieser Woche die Schlagzeilen in deutschen Medien. Erstmals seit fünf Jahren wurden nach Angaben des Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri wieder mehr Waffen und Rüstungsgüter in der Welt verkauft.

Bei den 100 bedeutendsten Rüstungsunternehmen sind die Umsätze 2016 gegenüber dem Vorjahr insgesamt um knapp 2 Prozent auf 374,8 Milliarden Dollar gestiegen. Zum Glück können Anleger Waffen und Rüstung vom Investment ausschließen - wenn sie zum Beispiel auf ethisch-nachhaltige Fonds setzen.

Wir stellen 13 von uns getestete Aktienfonds vor, die sich nicht an solchen Kriegsgeschäften beteiligen: Sie investieren nämlich nicht in Unternehmen der Waffen- und Rüstungsindustrie.


Hier finden Sie die pazifistischen Aktienfonds* aus unseren ECOfondstests:


* Wir haben die Ausschlusskriterien der nachhaltigen Aktienfonds aus unseren Fondstests geprüft. Die Reihenfolge der Fonds in der Tabelle ist alphabetisch. 


Mehr über nachhaltige Fonds erfahren Sie auch in unserer Rubrik ECOfondstest. (Link entfernt)
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x