22.02.10 Fonds / ETF

Investmentgesellschaft will nachhaltig in China investieren

Verstärkte Umweltinvestitionen in China erwägt Fortis Investment, eine Tochter der BNP Paribas Group. Seit Dezember hat Fortis für diesen Sektor 1,2 Milliarden Dollar bei Kunden eingeworben, so ein englischer Medienbericht. Ein Drittel soll direkt in chinesische Umwelttechnologieunternehmen investiert werden. Je ein weiteres Drittel will Fortis in Aktien chinesischer Umweltunternehmen in New York oder Hongkong anlegen.

François Perrin, bei Fortis zuständig für nachhaltiges Investment in Asien, sieht eine starke Nachfrage für Umweltinvestitionen in Asien. Perrin erklärte, dass es zwar genug Firmen in diesem Bereich gebe. Allerdings seien die Umtauschmöglichkeiten und damit die Investitionen in chinesischer Währung begrenzt.

Vor wenigen Tagen äußerte sich Falko Paetzold von der Vontobel Gruppe gegenüber ECOreporter.de zu Chancen bei nachhaltigen Investitionen in Asien (ECOreporter.de Opens external link in new windowberichtete).


Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x