15.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Investoren untersuchen Umgang großer Konzerne mit der Ressource Holz

Den Umgang großer Konzerne mit der Ressource Holz haben institutionelle Investoren im Rahmen des Forest Footprint Disclosure (FFD)-Projekts untersucht. 35 Unternehmen antworteten auf Fragen zur Beschaffungspolitik für Holz, Palmöl, Fleisch, Leder oder Agrokraftstoffe. Das ergab eine Umfrage im Sommer 2009, über die das Projekt berichtet.

Bestnoten in ihren Branchen erhielten Neste Oil (FI), Danisco (DK), L’Oreal (F), Marks & Spencer (UK), J. Sainsbury’ (UK), IOI Group (MY), Mondi (UK), Weyerhaeser (US), Drax Goup (UK) und Reed Elsevier (NL).

Mit dem Projekt wollen die Investoren versteckte Risiken durch Praktiken der Unternehmen offenlegen.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x