22.03.10 Nachhaltige Aktien , Meldungen

Investoren verlangen Offenlegung von Klimastrategien der Öl- und Gaskonzerne

Institutionelle Investoren verlangen von Öl- und Gaskonzernen mehr Informationen über ihre Klimastrategien. Namentlich sind dies das Global Climate Disclosure Framework for Oil & Gas Companies, Institutional Investors Group on Climate Change (IIGCC), und Investor Group on Climate Change (IGCC). Das berichtet das Londoner Magazin „Environmental Finance”.

Eric Borremans, Leiter der Abteilung für nachhaltiges Investment bei BNP Paribas und Vizepräsident von IIGCC, verlangt von den Unternehmen größere Transparenz. Borremanns will wissen, wie die Unternehmen sich den Übergang von fossilen Energieformen zu emissionsfreundlicheren Versorgungsformen vorstellen.

IIGCC fordert von den Unternehmen genaue Angaben über die finanziellen Auswirkungen des Klimaschutzes, die Ziele bei der CO2-Reduzierung, eine CO2-Bilanz auf allen Produktionsstufen, den Beitrag der Erneuerbaren Energien und Risiken durch Wetterkatastrophen infolge des Klimawandels.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x