17.01.08 Aktientipps

Irrationales Kursniveau? – Experte warnt vor Kursabsturz von First Solar und Suntech

Äußerst skeptisch hat der für die Swiss Re Financial Services tätige Finanzexperte Amit Kumar die weitere Entwicklung der Aktien der Solarunternehmen First Solar und Suntech Power beurteilt. Er hält sie für deutlich überbewertet und erwartet eine Kurskorrektur noch innerhalb der nächsten Monate. Der Anteilsschein der erst seit November 2006 börsennotierten First Solar aus dem US-Bundesstaat Arizona hatte 2007 fast 700 Prozent an Wert gewonnen. Seit Ende des vergangenen Jahres ist sein Kurs in Frankfurt jedoch von fast 200 Euro auf rund 130 Euro abgesunken. Er notiert damit aber immer noch rund 500 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Aktienkurs der chinesischen Suntech Power Holdings Co, Ltd. stürzte seit dem Jahreswechsel von knapp 60 Euro auf unter 40 Euro ab, übertrifft den Vorjahreswert damit aber noch immer um gut 60 Prozent.

Amit Kumar verweist darauf, dass First Solar mit dem Faktor 43 des aktuellen Umsatzes bewertet ist und Suntech mit dem Faktor 20 des aktuellen Umsatzes. Das seien „irrationale Wachstumserwartungen“. First Solar erwirtschafte seinen Umsatz zu 95 Prozent im deutschen Solarmarkt. Zum einen könne dort allein nicht ein derartiges Wachstum erreicht werden, zumal die Einspeisevergütung für Solarstrom ab 2009 geringer ausfallen wird. Zum anderen sei es eine Illusion, auf ein starkes Geschäft im Solarmarkt der USA zu hoffen. Denn dort mangele es vorerst an ausreichender Förderung der Solarenergie durch den Gesetzgeber. Nur in den Vereinigten Staaten sei jedoch ein Wachstum zu erreichen, wie es die Börsianer laut der Kursnotierung für First Solar erwarten. Ähnlich unrealistisch seien die Annahmen im Fall der Suntech. Auch deren Umsätze würden überwiegend in Deutschland erwirtschaftet (45 Prozent).

Wie Kumar weiter ausführt, dürften beide Solarunternehmen schon in naher Zukunft einem zunehmenden Margendruck ausgesetzt sein. Die Konkurrenz werde sich verschärfen, nicht zuletzt aufgrund des Umstandes, dass immer mehr Wagniskapital in die Entwicklung effizienterer Fotovoltaiktechnologie durch neue Marktakteure fließe. Da beide Unternehmen derzeit vollauf damit beschäftigt seien, ihre Produktion hochzufahren, um die erhaltenen Aufträge abzuarbeiten, bezweifelt Kumar, dass sie kurzfristig ihre Technologie verbessern können. Zudem schwäche sich mit der Zeit der Kostenvorteil von First Solar und Suntech ab, da dieser wesentlich auf langfristigen Lieferverträgen basiere.

First Solar Inc. WKN: A0LEKM / ISIN: US3364331070
Suntech Power Holdings Co., Ltd.: ISIN US86800C1045 / WKN A0HL4L

Bildhinweis: Verdunkeln sich die Aussichten für die Solarunternehmen Suntech Power und First Solar? Solarpark in Dimbach. / Quelle: ECOreporter.de
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x