11.06.07 Wachhund

Ist Algodyne wirklich ein heißer Aktientipp?

Als „ein sofortiger Zukauf“ wurde jetzt die Aktie von Algodyne Ethanol Energy auf der Homepage von "Deutscher Investment Report" empfohlen. Auch auf anderen Seiten, etwa aktiencheck.de, ist dieser Tip zu lesen. Laut dem "Deutscher Investment Report" hat Hans-Jürgen Franke, CTO des US-Unternehmens, gegenüber dem Portal angekündigt, dass noch in diesem Jahr die erste Pilotanlage eines Algenkraftwerkes zur Produktion von Biotreibstoff errichtet werden soll. "Deutscher Investment Report" spricht von einem „Signal an die Branche, das in seiner Tragweite kaum zu überschätzen sein dürfte“ und verweist ferner auf den von Algodyne geplanten Aufbau von Jatropha-Plantagen in Brasilien. Ihm zufolge könnte das US-Unternehmen „ zu einem echten Vorreiter in der Jatropha-Zucht und Kommerzialisierung werden“ werde Franke „in der anstehenden Woche“ Details zu den Plänen bekannt geben werde. „Dies sollte dem Kurs Impulse bis auf über 0,90 Euro geben“, so der "Deutsche Investment Report". Er rät zum Kauf der Algodyne Ethanol Energy-Aktie, das Kursziel auf Sicht von drei Monaten sehe man bei 2,40 Euro.

Angesichts des aktuellen Kurses der Aktie 0,73 Euro an der Frankfurter Börse (12:34 Uhr) erscheint ECOreporter.de diese Prognose ausgesprochen zuversichtlich, um es gelinde zu sagen. Wir hatten im Februar über eine ähnlich optimistische Einschätzung der Algodyne-Aktie durch den "Deutschen Investment Report" berichtet und das US-Unternehmen aufgrund mangelnder Transparenz in die ECOreporter.de-Wachhund-Rubrik eingestuft (Näheres dazu erfahren Sie im ECOreporter.de-Beitrag vom 1. Februar). "Deutscher Investment Report" hatte damals eine "exorbitante Kurzfrist-Chance" gesehen und ein Kursziel auf Sicht von drei Monaten von zwei Euro genannt. Stattdessen war das Papier bis Anfang Mai auf 0,29 Euro abgesackt.

In diesem Zusammenhang lohnt es sich, einen Blick in das Impressum des "Deutscher Investment Report" zu werfen. Dort heißt es unter „Offenlegung der Interessen“: „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in Einzelfällen die auf den Webseiten von "Deutscher Investment Report" veröffentlichten Interviews von den jeweiligen Unternehmen in Auftrag gegeben und bezahlt worden sind. Für den Versand unserer Information hat uns das Unternehmen eine Aufwandsentschädigung gezahlt. Aus diesem Grund kann allerdings die Unabhängigkeit der Analyse in Zweifel gezogen werden. Diese ist deshalb per definitionem nur eine Information.“

ECOreporter. de kann die positive Einschätzung der Algodyne nicht teilen und hatte zuletzt gemeldet, dass das Unternehmen mit Sitz in Las Vegas beim Landkauf in Saskatchewan gescheitert war. Anleger sollten die Aktie nicht kaufen.

Algodyne Ethanol Energy Corporation: ISIN US01660A1060 / WKN A0LEJ9
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x